Die Vertragspartner des onkologischen Rehabilitation St. Veit im Pongau

Das onkologischen Rehabilitationzentrum St. Veit im Pongau hat einen Vertrag mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.

So führen viele Wege in die onkologischen Rehabilitation St. Veit im Pongau:

1. Zuweisung durch Haus- oder Fachärztin und -arzt

Die Zuweisung erfolgt durch eine niedergelassene Haus- bzw. Fachärztin oder einen niedergelassenen Haus- bzw. Facharzt. Bitte beraten Sie sich mit der Ärztin oder dem Arzt Ihres Vertrauens über die für Sie wichtigen und notwendigen Rehabilitatonsmaßnahmen.

Antrag Rehabilitation - PVA PDF

Antrag Rehabilitation - KFA PDF

2. Im Rahmen eines Anschlussheilverfahrens nach einem Spitalsaufenthalt

Der Antrag zur Rehabilitation im Rahmen eines Anschlussheilverfahrens direkt nach einem Spitalsaufenthalt kann bereits während dem Spitaltaufenthalt gestellt werden. Besprechen Sie sich bitte mit Ihrer behandelnden Ärztin oder mit Ihrem behandelnden Arzt.

3. Rehabilitation privat buchen

Sie können Ihren Rehabilitationsaufenthalt im Onkologischen Rehabilitationzentrum St. Veit im Pongauwochenweise als Privatpatientin oder -patient buchen. Das Rehazentrum hat Opting-Out Verträge mit der

  • Donau Versicherungs AG
  • Wiener Städtische Versicherung
  • Uniqa

Weitere Sozialversicherungsträger und private Versicherungen auf Anfrage!

Antrag Rehabilitation - Donau PDF

Antrag Rehabilitation - Wiener Städtische PDF

Antrag Rehabilitation - Uniqa PDF

4. Rehabilitation für Selbstzahler

Sehr gerne werden jederzeit Selbstzahler im Rehabilitationszentrum St. Veit im Pongau als Patientinnen und Patienten und gleichzeitg Gäste aufgenommen.

Gerne estellen wir Ihnen ein individuelles Angebot!

Flyer Rehazentrum stationäre Reha PDF

Flyer Wohlfühlpakete/Behandlungen und Massagen PDF

Vertragspartner

Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

VAMED Rehabilitation