Voraussetzungen für eine Rehabilitation

Rehabilitationsbedürftigkeit

Rehabilitationsbedürftigkeit ist gegeben, wenn bei Vorliegen von voraussichtlich nicht nur vorübergehenden Funktions-, Aktivitäts- und Partizipationsbeeinträchtigungen oder einer drohenden bzw. bereits eingetretenen Minderungen der Leistungsfähigkeit ein umfassendes, interdisziplinäres Rehabilitationskonzept erforderlich ist, um ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben zu verhindern bzw. den Betroffenen möglichst dauerhaft (und möglichst ohne Betreuung und Hilfe) in das Erwerbsleben, die Gesellschaft und die Familie wiedereinzugliedern.

Rehabilitationsfähigkeit

Rehabilitationsfähigkeit bedeutet, dass die Rehabilitandin oder der Rehabilitand aufgrund seiner körperlichen und psychischen/mentalen Voraussetzungen in der Lage ist, an einer geeigneten medizinischen Rehabilitation aktiv teilzunehmen und mitzuarbeiten, um die Rehabilitationsziele zu erreichen. Eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist das Vorhandensein einer ausreichenden Motivation.

Rehabilitationsprognose

Die Rehabilitationsprognose gibt Auskunft über die Erreichbarkeit der festgelegten Rehabilitationsziele in einem bestimmten Zeitraum. Eine positive Rehabilitationsprognose liegt vor, wenn es unter Berücksichtigung des bisherigen Krankheitsverlaufs, des Kompensationspotenzials und der individuellen Ressourcen medizinisch begründet, überwiegend wahrscheinlich ist, dass die Rehabilitationsziele erreicht werden können.

Rehabilitationsschwerpunkte

Das onkologische Rehabilitationszentrum St. Veit im Pongau ist spezialisiert auf onkologische Rehabilitation. Die moderne Gesundheitseinrichtung bietet mit höchster medizinischer Kompetenz und ganzheitlicher Betreuung die ideale Kombination für eine erfolgreiche Rückkehr in den privaten, sozialen und beruflichen Alltag.

Die bestmögliche Selbständigkeit und eine weitgehende Integration der Patientinnen und Patienten in Ihr soziales Umfeld und Ihren Arbeitsprozess sicherzustellen ist das oberste Ziel des multiprofessionellen Teams. Dafür stellt man im onkologischen Rehabilitationszentrum St. Veit  die Patientinnen und Patienten mit all seinen individuellen Bedürfnissen und Lebensumständen in den Mittelpunkt. Therapieziele und Behandlungen werden nach den internationalen ICF-Kriterien (International Classification of Functioning, Disability and Health) im Dialog erarbeitet.

In wunderschöner Lage inmitten der Salzburger Bergwelt wurde für Patienten mit onkologischen Erkrankungen jeglicher Entität ein Rehabilitationszentrum errichtet. Das moderne Haus mit 120 Betten wurde vom führenden Gesundheitsdienstleister VAMED in Kompetenzpartnerschaft mit den Salzburger Landeskliniken (SALK) realisiert und hat sich zu einem anerkannten Krebs-Kompetenzzentrum entwickelt in dem die Patienten optimal versorgt werden können.

Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

VAMED Rehabilitation